Sprottenfutter

Mein Herz zwischen den Zeilen

von Jodie Picoult und Samantha van Leer

Stellt euch vor ihr wärt Schauspieler. Unfreiwillige Schauspieler, die auf Befehl immer und immer wieder das selbe Stück spielen. Genau so ergeht es den Figuren in Büchern,  immer wenn ihr es lest ist alles auf Anfang. Aber was tun die Figuren, wenn das Buch zu ist? Schach spielen, backen oder, wie Rapscullio, der Bösewicht, Schmetterlinge sammeln. Jodie Picoult und ihre Tochter Samantha van Leer lassen zwischen den Zeilen eine völlig neue Welt entstehen. Eine Welt, die auch Delilah entdeckt, als ihre Lieblingsfigur Oliver auf einmal von der Geschichte abweicht und sie bittet, ihm zu helfen das Buch zu verlassen. Und Delilah tut alles, um dem Jungen, in den sie sich längst verliebt hat, aus dem Buch zu befreien. Dabei gerät sie jedoch selbst zwischen die Zeilen…

Eine fantastische Lebens- und Liebesgeschichte, die gleichzeitig eine Liebeserklärung an die Literatur ist und allein schon wegen ihres märchenhaften Charakters viele Leser in ihren Bann ziehen wird.

 

POW – Pauls oberkrasser Wachdienst

von Michael Fry

Paul steckt mal wieder in seinem Schließfach fest. Nicht freiwillig natürlich, sondern weil Roy, eindeutig ein Mutanten-Troll, ihn hinein gestopft hat. Jetzt ist Schluss, beschließt Mrs. Daniels, die Schulpsychologin, bei ihrer achten Schließfach-Sitzung. Ein Mädchen namens Molly, Karl und Paul, die alle drei unter Roy leiden, werden gezwungen, in den Wachdienst einzutreten und sich gegen Roy zur Wehr zu setzen. Aber ist das wirklich eine gute Idee?002

Ein lustiges, mit vielen Comics illustriertes Buch über eine unerwartet entstehende Freundschaft. Ein Buch für alle, die wissen wollen, was die Freak-Nummer ist, was es mit dem Emily-Geist auf sich hat und ob Mutanten-Trolle Gefühle haben. Und nicht zuletzt für alle, die einfach gern lachen.

Black Stories Junior

Zum Welttag des Buches, am 23. April, 15 Uhr, laden wir Ratefüchse ab 7 J. in unsere Buchhandlung ein!  Der  Autor Tobias Bungter reist mit uns und seinem Detektivbüro Leo & Leo nach Venedig, um dort den Fall des großen Pavaruso zu lösen. Mitraten ausdrücklich erwünscht!! Eintritt frei!

Sam Gayton/ Chris Riddell                                                                                        Lettie Peppercorn und der Schneehändler                                                                                                                                                                                                                              ab 10 Jahre

lettie-peppercorn-schneehaendler-gayton  Lettie Peppercorn lebt in einem Gasthof auf Stelzen. Ihre Tage verbringt das Mädchen damit, den Gasthof zu führen. Eines Wintertages platzt ein völlig vereister, ruppiger Reisender in den Gasthof, der sich als Alchemist ausgibt und eine neue erfindung an sie verkaufen will. Eine Erfindung, die Letties leben – und die Welt – für immer verändern wird. Eine Erfindung, die sich Schnee nennt…    Ein fantastisches Märchen für lange Winterabende!

Lissa Evans                                                                                                                     Stuart Horten – Acht Münzen und eine magische Werkstatt                                                                                                                         für Tüftler, Denker und Abenteurer beiderlei Geschlechts ab 10 Jahre                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Stuart Horten_100px“Ich muss gehen, und vielleicht werde ich nicht zurückkehren können. Falls ich nicht zurückkehre, gehört meine Werkstatt dir … wenn du sie finden kannst.” In einer alten Spardose findet Stuart den Hinweis seines Großonkels Tony. Der war Magier und ist vor langer Zeit spurlos verschwunden. Die acht alten Münzen aus der Spardose gehören in acht alte Münzautomaten, die Stuart zur geheimen Werkstatt mit all den magischen Maschinen führen. Wird Stuart die Rätsel mit Hilfe der schlauen April und der blinden Leonora lösen können? Oder brauchen die drei vielleicht auch eine Portion echte Magie?

Sebastien Perez/ BenjaminLacombe                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Das Elfen – Bestimmungsbuch

elfenLacombes neues Meisterwerk!
Der berühmte russische Botaniker Alexander Bogdanowitsch macht sich im Auftrag Rasputins auf die Suche nach einem Lebenselixier. Seine Reise führt ihn in den Zauberwald Brocéliande, der nicht nur für seine medizinischen Pflanzen berühmt ist, sondern auch für die Legenden, die in ihm wurzeln. Die geheimnisvolle, rätselhafte Welt der Feen und Elfen, die Bogdanowitsch dort kennenlernt, wird sein Leben für immer verändern …
Benjamin Lacombe ermöglicht dem Leser einen niemals zuvor gemachten Blick in die geheime Welt der Elfen. Tusche- und Federzeichnungen, Ölgemälde, Pastellkreidezeichnungen und Aquarelle wechseln einander ab, zeigen sich durch Lasercuts oder verbergen sich hinter halbtransparentem Papier. In der seltsamen und einmaligen Welt der Feen verschmelzen botanische Wunder mit phantastischen Kreaturen. Zauberhaft!

Bei uns zu Hause sind die Schafe blau!     

Spazierengehen ist NICHT langweilig!

Nehmt das nächste Mal unsere Fotos dieser bunten Tiere aus der Nachbarschaft mit  und versucht, deren Adresse herauszukriegen.                                                                    

      

Wer mit offenen Augen durch unser Viertel geht, hat bestimmt bald alle Tiere gefunden.

Aber weil Berlin eine Großstadt ist und manche Tiere recht klein, verraten wir einige Straßen, wo sich das Suchen besonders lohnt:

Pappelalle  +++   Greifenhagener Straße    +++ Stargarder Straße +++

Lychener Straße +++ Schliemannstraße +++ Dunckerstraße

                                                                                    

Alles gefunden? Am 14. Juni verlosen wir unter allen aufmerksamen Stadtindianern 3x Das Berlinbuch für Kinder aus dem be.bra Verlag                  und 3 Büchergutscheine im Wert von 5,-€.

Also schickt die mail/ die Karte rechtzeitig  mit der Lösung, Name, Alter und Adresse an unsere Buchhandlung zurück!

Wir freuen uns auch über Fotos von weiteren Tieren aus unserem Viertel, die NICHT aus Fleisch und Blut sind!            

Viel Spass beim Suchen!!!


Aktuelle Lesetips für Euch:

Katherine Rundell

Zu Hause redet das Gras

Der Roman spielt in der weiten Landschft von Simbabwe, wo Will, die Hauptfigur des Buches, ein freies und unabhängiges Leben auf der Farm ihres Vaters führt. Sie liebt ihr Leben dort, das Spiel mit den Pferdeburschen, ihren Affen Kezia und ihr Pferd Shona. So bricht für sie auch die Welt zusammen, als ihr Vater stirbt und sie nach England in ein Mädcheninternat geschickt wird. Aber die Mädchen dort sind schlimmer als die Hyänen in Afrika und sie beschließt, irgendwie nach Hause zurückzukehren. Will bricht aus dem Internat aus, aber das Überleben in der Großstadt London ist schwieriger als gedacht, besonders, wenn man auch noch von der Polizei gesucht wird.

Eine wunderschöne und anrührende Geschichte über ein Mädchen, dessen Wille und Stärke wohl Berge versetzen könnten.

Jana

Paul Maar / Sepp Strubel

Die Opodeldoks

Als ich dieses Buch gelesen habe, hat es mir sofort gefallen. Es ist lustig und gut geschrieben. Die Familie der Opodeldoks besteht aus dem Oberdeldok, dem Opozähldok, Omadeldok, Opadeldok, der kleinste heißt Deldok. Der Oberdeldok sagt am Liebsten: “Bei meinen dottergelben Bartspitzen!” und das mindestens dreimal am Tag. Der Opozähldok muss immer alles zählen. Sie wohnen alle im Grasland, das ist ein Land, wo es nur Gras gibt. Naja, nicht nur, es gibt auch noch sehr viele Hühner. Deldok hat eine Lieblingshenne. Sie heißt Helene.

Sophia

Kirsten Boie

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Ich fand, daß das Buch sehr gut geschrieben war. Und es hat viel Spass gemacht, es zu lesen. Am Anfang habe ich das nicht so gut verstanden (das mit der Familie), aber wenn man erstmal richtig reingekommen ist, dann versteht man das auch.

Es geht um einen Jungen namens Valentin, und der entdeckt, dass er Gedanken lesen kann. Auf einmal rutscht er mit seinem Freund Mesut in ein Abenteuer, in dem er gleich drei Fälle aufklären muss:

1. Wer ist der geheime Gentleman-Räuber?

2. Wer hat Dicke Frau den Golddoller gestohlen?

3. Wieso wird Bronislaw der Friedhofsgärtner zweimal an der selben Stelle überfallen?

Ein spannendes Abenteuer beginnt mit vielen verdächtigen Personen! Das Buch ist zu empfehlen für Kinder ab 10 Jahren.

Marie Josephine


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an

%d Bloggern gefällt das: